Mehr Wissen
Oft gefragt: Kann sich ein Stoma immer wieder verändern?

 
Die Frage, ob sich ein Stoma im Laufe der Zeit immer wieder verändern kann, wird häufig gestellt. Wir haben diese Frage an die Kontinenz- und Stomaberaterin Karin Meyer weitergegeben und folgende Antwort erhalten:

 

Ja, durch Gewichtszunahme, Entstehung einer Hernie kann sich der Durchmesser des Stomas vergrößern. Dann ist die gewählte Größe der Stomaversorgung zu eng. Das bemerkt man, wenn die Anbringung der Stomaversorgung nur mehr sehr knapp über das Stoma angelegt werden kann und zwischen Stoma und Versorgung kein Abstand von 1- 2 mm besteht. Das führt zu kleinen Mikroverletzungen der Schleimhaut die leicht zu bluten beginnt. Daher ist eine regelmäßige Schablonenkontrolle nicht nur bei neu angelegten Stomatas, sondern auch bei schon länger bestehenden Stomaanlagen wichtig.

 

Ja, durch Gewichtszu oder –abnahme, Entstehung einer Hernie kann sich die Bauchdecke verändern. Bei Gewichtszunahme entsteht oft eine Vertiefung/Mulde, die zu Ausscheidungsunterwanderungen und schlechter Haftbarkeit mit vorzeitigem Ablösen der Versorgung führen kann. Bei Gewichtsabnahme können vermehrt Falten auftreten, die wiederum zu Haftungsproblemen der Versorgung oder Undichtigkeiten der Stomaversorgung führen können. Bei der Enstehung von Hernien können Falten, Mulden ausgeglichen werden.

 

Wichtig also, wenn Veränderungen der Bauchdecke auftreten ist die aktuelle Stomaversorgung zu überprüfen und auf die neue Bauchsituation anzupassen, damit unangenehme Situationen gar nicht erst auftreten.